Infos 2018

Highlights 2018:

Unser Benefizturnier findet am Donnerstag, 31. Mai 2018 auf dem Sportplatz in Ingolstadt/Niederfeld statt. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt durch einen ganztägigen Festzeltbetrieb mit warmen Mittagstisch und Kaffee und Kuchen am Nachmittag.

Für das Benefizturnier 2018 hat der FC Niederfeld wieder viele Ideen umgesetzt: Tagsüber sorgt ein buntes Rahmenprogramm für Abwechslung bei Jung und Alt, wie beispielsweise eine Tombola mit bis zu 200 verschiedenen Preisen. Unter anderem mit original Trikots des FC-Ingolstadt 04.

Auf sportlicher Ebene spielen bis zu 16 Mannschaften um den Wanderpokal. Gespielt wird auf einem Kleinfeld mit 5 Feldspielern + Torwart. Nach Ende des Spielbetriebs, sorgen für die Höhepunkte des Abends, die Verlosung, die Pokalverleihung und die offizielle Spendenübergabe. Für gute Stimmung und Musik wird gesorgt.

2018 werden die Spendengelder an folgende karitative Zwecke gehen:

 

Etwa 3% aller Neugeborenen leiden an schweren Erkrankungen, Zustand nach Frühgeburtlichkeit, Fehlbildungen, Stoffwechselleiden oder Behinderungen. Jedoch auch nach dem Neugeborenenalter erleiden Kinder Unfälle, erkranken an kindlichen Krebserkrankung oder schweren, chronischen Krankheiten wie Mukoviszidose oder Diabetes mellitus etc..

In Kinderkliniken werden diese kleinen Patienten kompetent und engagiert betreut. Nach Entlassung aus der stationären Behandlung müssen die Familien mit ihren Kindern einen Weg finden, mit der Krankheit des Kindes umzugehen und im häuslichen Umfeld zurecht kommen.

Teilweise sind die Kinder schwer pflegebedürftig und brauchen spezielle Betreuung. Die Tatsache der Existenz eines kranken Kindes muß verarbeitet werden, die Geschwister fordern ihr Recht auf gleiche Zuwendung. Ein Netz zur Betreuung des kranken Kindes muß gespannt werden, die Lebensplanung der ganzen Familie verändert sich.

Familien sind den speziellen Anforderungen in den wenigsten Fällen gewachsen. Lange Klinikaufenthalte, Operationen, der Tod eines Kindes, aufwändige Versorgung, Ess- und Fütterprobleme, Beatmung und Intensivpflege fordern die Eltern und den Rest der Familie bis an ihre psychischen und körperlichen Grenzen hinaus.

Ein Bindeglied zwischen Kinderklinik, niedergelassenen Ärzten, Institutionen und dem Elternhaus fehlt.

Diese Lücke schließt ELISA mit der familienorientierten sozialmedizinischen Nachsorge, der Harl.e.kin-Nachsorge, dem ambulanten Kinderkrankenpflegedienst, der Intensiv- und Palliativpflege, der psychosozialen Beratung im Rahmen der Offenen Behindertenarbeit, sowie mit der Spezialisierten-Ambulanten-Pädiatrischen-Palliativversorgung (SAPPV).

 

 

Seit über 55 Jahren steht der bayerische Landesverband an der Seite der Betroffenen.


Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) ist eine der ältesten Hilfsorganisationen für Menschen mit Multipler Sklerose in Deutschland. Der Landesverband Bayern e.V. betreut seit über 55 Jahren MS-Betroffene in ganz Bayern. Ihm gehören aktuell etwa 7.400 Mitglieder an.

Acht Beratungsstellen im Freistaat und über 200 angegliederte Selbsthilfegruppen bieten Ratsuchenden Orientierung und Begleitung, professionelle und unabhängige Beratung, Unterstützung bei der Vermittlung sozialer Hilfen und Dienstleistungen sowie in besonderen Fällen Sachleistungen und finanzielle Hilfen. Zudem beraten der Ärztliche Beirat und der Patientenbeirat den Landesverband fachlich bei seiner Betreuungsarbeit.

Unterstützt wird die Arbeit des Landesverbandes von seiner Schirmherrin Elizabeth Herzogin in Bayern.

Der Landesverband Bayern ist Mitglied im Bundesverband mit Sitz in Hannover.

 

 

Gerne nehmen wir Spendengelder auch jetzt schon an. Überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto des

FC Niederfeld e.V.
IBAN: DE58 7219 1600 0006 441505
BIC: GENODEF1PFI
Hallertauer Volksbank
Verwendungszweck: Benefiz FCN 2017; Namen/Firma

Auf Anforderung senden wir Ihnen gerne eine Spendenquittung zu.

 

LEAVE A COMMENT

theme by teslathemes